Landschaft, Höhle, Fels, Sonnenuntergang
Lager:
Das Lager des FunkelClans liegt in einer Höhle hoch auf einem Berg. Da sie nur durch einen gewundenen Pfad oder den Steilhang erreichbar ist, ist sie gut vor Feinden geschützt.


Meereshöhle, Meer, Türkis, Wasser, Klar, Kristall


Mondgrotte

Die Mondgrotte ist eine wunderschöne Höhle die nicht allzu groß ist, aber gut Platz für 10 Katzen gibt.
An den Wänden sind Kristalle, die wenn der Mond durch das Loch in der Mitte der Decke scheint wunderschön funkeln. Deshalb wird die Mondgrotte auch Funkelgrotte genannt, nach der der FunkelClan benannt wurde.
In der Mitte in einem kleinen Becken, unter dem Loch ist kristallklares Wasser, in das die Katzen- wenn der Mond sich im Wasser spiegelt und die Funkelgrotte erleuchtet- ihre Nase hineinhalten um mit dem SternenClan zu kommunizieren. 
Man gelangt zu ihr, indem man sich durch einen Spalt in der Heilerhöhle zwängt, der dann bald zu einem nicht breiten aber genug großen Tunnel führt, dass auch große Katzen normal darin laufen können. Wenn man diesem Pfad folgt, der schon von vielen Pfoten betreten wurde, stößt man nach einem halben Tagesmarsch auf die Mondgrotte. 
Dort empfangen beispielsweise die Anführer ihre 9 Leben und die Heiler kommunizieren bei Halbmond dort mit dem SternenClan. Auch muss jeder Schüler Bevor er Krieger wird einmal dort gewesen sein. Allerdings erfahren sie es erst kurz bevor sie dort hingehen, denn sonst könnten sie auf dumme Ideen kommen… Der Spalt ist nämlich gut hinter Efeu getarnt.




Katze, Fels, Tier, Sit, Katzen 
Steilhang:
Der Steilhang ist- wie der Name schon sagt- ein Steiler Felsenhang, den man statt dem gewunden Pfad als Weg zur Höhle nutzen kann. Er ist sehr gefährlich, weshalb Junge die Höhle niemals verlassen dürfen- sie könnten ihn blindlings herunterfallen.
Dennoch üben die Schüler ab dem 8. Mond dort das Klettern- schließlich ist das Teil ihrer Kriegerprüfung!



Akazienwald, Morgenstimmung, Uganda, Bodennebel
Akazienwald
Der Akazienwald ist ein spärlich bewaldetes, eher etwas karges Stück des Territoriums. In der Blattgrüne ist es hier oft sehr trocken, weshalb hier nicht allzu viel Beute vorzufinden ist. Das Blätterdach ist nur gering, der Himmel ist deshalb immer zu sehen. Doch nachts, wenn es kühler wird, traut sich auch die restliche Beute in den Wald hinein. In der Mitte liegt die Kräuterlichtung, die das komplette Gegenteil des Waldes ist.



Wald, Lichtung, Waldlichtung, Grün, See
Kräuterlichtung
Die Kräuterlichtung liegt mitten im Akazienwald. Komischerweise ist sie trotz der umliegenden Trockenheit ein sehr feuchter Ort, mit einem kleinen See in der Mitte. Hier wachsen viele Kräuter und Gräser, wehalb die Heiler dort oft Kräuter sammeln. Trotz heißer Blattgrünen, bleibt es dort immer kühl und durch die große Buche schattig!



Landschaft, Torrent, Herbstliche Blätter
Buchenwald
Der Buchenwald ist ein hervoragender Platz zum Jagen. Vor allem in der Blattgrüne findet man dort reichlich Beute. An warmen Tagen dient das Waldstück auch als schattiger Platz um vor der Sonne entdeckung zu gehen.




Landschaft, Berg, Sumpf, Wasser, Heather
Froschwelt:
Hier, in der Froschwelt leben viele Kröten, Ratten und Libellen.
Der sumpfige Untergrund lässt viele Katzen die Sumpfpatroullie zum Horror werden.
Im Sommer, wenn die vielen Insekten schlüpfen, wimmelt es hier nur so von Stechmücken, weshalb der Ort eher vermieden wird.
Nur für das Kampftraining der Schüler, muss man sich durch den Sumpf zur Kampfkuhle begeben, wobei dafür ein weg aus Baumstämmen geschaffen wurde.



Strand, Ozean, Gras, Sand Ozean, Blau
Kampfkuhle:
Die Kampfkuhle befindet sich mitten in der Froschwelt. Damit man nicht jedes Mal nasse Pfoten bekommt, wurde ein Weg aus dicken Baumstämmen bis dorthin gelegt.
Hier trainieren Schüler -aber auch Krieger- ihre Kampffähigkeiten, wobei sie sich in dem weichen Sand kaum verletzen können.
Am Rande der Kuhle liegen unterschiedlich große Baumstämme, Steine und Baumstümpfe, die als Angriffsziel oder zum Krafttraining genutzt werden kann.




Eiche, Baum, Riesige, Alte, Charleston
Klettereiche:
Die Klettereiche- deren uralte Äste weit den den Himmel ragen- dient zum Klettertraining. Ihre nicht zu harte, aber auch nicht zu weiche Rinde gibt guten Halt für die Krallen.
Die obersten Äste zu erreichen, ist jedoch gar nicht leicht und braucht viele Anläufe.
Wer es dennoch schafft, darf sich dort mit den Krallen verewigen. Hier stehen schon die Urahnen des FunkelClans, weshalb die Eiche umgangssprachlich auch als die „heilige Eiche“ bezeichnet wird.




Fluss, Berge, Sonnenuntergang
Sandstreifen
Hier, wo das Wasser flach und langsam ist zieht sich am Ufer ein Sandstreifen. 
Es eignet sich gut um Schwimmen und Fischen zu lernen, da es hier flach ist und eine geringe Strömung herrscht.

Schlucht Felsen, Berge, Stimmung, Wasser
Felsenschlucht
Die Felsenschlucht zieht sich zwischen dem Berg in dem die Höhle liegt und einem kleineren, seitlichen Berg. Wenn der Wind weht können seltsame Geräusche entstehen, weshalb Schüler oder auch andere Katzen es gerne als Ort für Mutproben wählen. 

Wiese, Gras, Blumen, Landschaft, Küste
Kaninchenwiese
Die Kaninchenwiese liegt direkt am Fuße des Berges. Sie ist riesig und es wachsen wunderschöne Blumen und Wiesenkräuter.
Es leben dort viele Kaninchen, weshalb es ein hervorragender Jagdplatz ist.

Alpen, Dolomiten, Berge, Gebirge
Bergkette
Die Bergkette bildet eine der Grenzen des FunkelClan Territoriums. Mitten in einem der Berge liegt außerdem das Lager des FunkelClans: Die Höhle. Von hier aus führt ein Weg weiter hinauf auf eine Aussichtsplattform, hinter der eine weitere, sehr kleine Höhle liegt. Der steile Weg hinauf zum Bergkamm ist nur erfahrenen Kriegern erlaubt.