Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumLager: SchülerhöhleTagpfotes Nest
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Tagpfotes Nest

Ich kahm hinein und sah mich ein bisschen verloren um. Ich hatte keine Ahnung wo ich schlafen sollte. Ich deutet aufs erst beste Nest, nahe am Ausgang. Es würde zwahr ein bisschen ziehen aber ich war dem Himmel näher. „Ist dieses Nest noch frei?“, fragte ich den erst besten Schüler.

(Offen für alle :D)

Eine weiße Kätzin kam in den Schülerbau gelaufen. Sie sah sich erst ein bisschen um, dann fiel ihr Blick auf ein Nest. "Nein, tut mir leid", antwortete ich mit Bedauern. Ich meinte mich zu erinnern, dass jemand anderes dort schlief. "Aber das ist noch frei!", rief ich und deutete auf ein anderes Nest. Es war relativ nah am Eingang, wenn auch nicht so nah wie das Nest was sich die Schülerin zuerst ausgesucht hatte. "Ich bin Schlammpfote", stellte ich mich vor. "Und wie heißt du?" Neugierig blickte ich sie an.

„Okay, danke!“, meinte ich während ich mein Gegenüber neugierig musterte. Schlammpfote, also. Der Namen passte zu seinem/ihrem (?) Fell. Jedoch war ich froh das ich nicht so hiess. Schlamm war nicht gerade das intressanteste Zeugs. „Ich bin Tagpfote!“, stellte ich mich vor und beschloss, der/m Schüler/in eine Chance zu geben. Sie/Er wirkte ganz nett.

(Das oben sollte übrigens keine Beleidigung sein und der Mensch hinter Tagpfote ist auch überhaupt nicht so. Aber ich hatte Lust mal ein nervigen Charakter zu spielen xD Ich mag den Namen Schlamm- ^^)

(Schlammpfote ist ein Junge xD Ja, klar ich hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt so einen richtig unfreundlichen Charakter zu spielen. Ich bin glaube ich relativ ähnlich mit Schlamm, oder jedenfalls in manchen Situationen. Mir fällt es dann leichter zu schreiben, weil ich so ja auch reagieren würde 🙂 )

 

"Gerne doch", meinte ich und lächelte sie freundlich an. Tagpfote also. Ich hatte sie noch nicht wirklich vorher gesehen und wunderte mich, dass ich die Schülerin nicht bemerkt hatte. Mir kam ein Gedanke und ich drehte mich kurz um, um eine Sache zu holen. "Schau mal, die kannst du auch nehmen", schlug ich begeistert vor und schob einen Haufen Federn zu Tagpfote. Ich mochte Vögel sehr gerne und sammelte begeistert Federn. Sie hielten in kalten Nächten warm und machten das Nest schön weich. Da mein Nest allerdings schon fast von Federn überquoll, war es für mich kein Problem Tagpfote etwas abzugeben.

(Oki^^ Ich denke in jedem Chara den ich spiele steck ein bisschen Mensch-hinter-Tagpfote drin. Ich gebe zu, manchmal kann ich schon ein bisschen zickig sein und den Perfektionismus besitze ich auch, wenn auch nicht so ausgeprägt. Meine Charas sind halt irgendwie ein bisschen wie Spiegel von ein paar von meinen Seiten und zusammen ergiebt das dann mich. Ist das logisch? xD)

Überrascht musterte ich Schlammpfote. Die Geste mit den Federn, auch wenn sie nur winzig war, hatte mich ziemlich überrumpelt. Zum ersten Mal fragte ich mich ob es richtig war, immer so unfreundlich zu sein. Ob es vielleicht nicht besser war wenn ich es doch mal auf die nette Tour versuchen würde. Etwas zögerlich legte ich eine Feder in mein Nest. „Danke!“, miaute ich zu Schlammpfote gewandt und lächelte. Ja, ich lächelte von ganzem Herzen. Das hatte ich schon lange nicht mehr getan!