Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumLager: HaupthöhleGlitter Schlamm
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Glitter Schlamm

Also ich habe schon lange mal geträumt einen Höheren Rang zu haben, mir war egal was für einer. Ich habe mich immer besonders angestrengt und Funkelstern geholfen. Da sagte Sie mal zu mir. Ob ich denn einen Höheren Rang haben wollte. Da sagte ich Ja gerne. Muss ich eine Prüfung machen. Sie meinte dann Nein ich habe schon immer gut mitgeholfen, deswegen will Sie mich zur Wächterin machen. Dort schaue ich immer ob die Hilfs und Probekrieger auch alles gut machen. Man Berichtet Funkelstern auch immer wieder was so geschehen ist und wer gut und weniger gut mitmacht. Ich und Laub müssen auch einen Bericht bei Grossaufträgen ablegen. Wie z.B. den Lagerputz der jetzt dann statt findet." erklärte Glitter Schlamm geduldig. Als die frage kam wegen der Prüfung sagte Sie noch" Bevor man Krieger wird muss man eine Prüfung ablegen, die Besteht aus Jagen, Kämpfen, 5 Kräuter kennen und wenn es geht zur Mondgrotte. Die ist direkt hinter der Heilerhöhle versteckt. Bis jetzt haben alle Krieger und Heiler ihre Prüfung gut bestanden. Und das denke ich bei dir auch."

Ich sah schon, wie sich der Mund der Wächerin öffnete und machte mich auf einen langen Vortrag gefasst. Ich setzte mich bequem hin und lauschte. Glitterherz erzählt immer voll viel. Nicht, dass ich das blöf fand. Es war mir einfach aufgefallen. Oder ich stellte einfach fragen, wo man nur so antworten konnte. Ich mekte, dass ich es sehr doof fände, wenn jemand nur knappe Antworten geben würde. Dass Funkelstern einfach zu ihr gekommen war und sie fragte, hatte ich nicht wirklich erwartet. Ich hatte gedacht, dass es vielleicht so einen Art Wettbewerb geben würde. Ich hätte das in etwa so gemacht: Wer Wächter werden möchte, meldet sich bei Funkelstern. Ihr werdet dann einer Prüfung unterzogen um zu schauen wer der Beste ist.

Aber was wäre das dann für eine Prüfung? Vielleicht wir gut man Streite regeln kann. Irgendwie konnte ich mir eine Prüfung für Wächter gar nicht so gut vorstellen. Als die Kätzin erzählte, was sie so alles für Aufgaben hatte, staunte ich nicht schlecht. Das war ja voll viel Verantwortung! Schon jetzt war ich mir sicher, dass ich niemals Wächter werden wollte. Dann musste man sich ja um alles kümmern! Ich schüttelte mich. Das war ja schrecklich!

Dann kam sie zu den Prüfungen. Heiler müssen auch Prüfungen machen?! Das wusste ich noch gar nicht. Generell wusste ich nicht viel über die Heiler. Bei der Kriegerprüfung schluckte ich. Das klang nach total viel. Ich war mir total unsicher, ob ich das schaffen würde. Obwohl die schwarz-weiße Kätzin meinte, dass ich die Prüfung bestimmt hin kriegen würde, blieb ich unsicher. Ich hatte bis jetzt noch nicht so viel Training gehabt. Hoffentlich, hoffentlich würde ich das schaffen.

Doch jetzt kam der interessanteste Teil, von ihrem Vortrag. Die Mondgrotte war hinter dem Heilerbau?! Das hatte ich nicht gewusst. Augenblicklich verspürte ich den Drang dort hinzugehen. Einfach um zu schauen, wie es dort aussah. Wobei, ich würde doch sowieso irgendwann in meiner Schülerzeit dort hingehen. Ich beschloss Nebelmond sofort darüber auszufragen. "Was müssen denn die Heiler für eine Prüfung machen?", fragte ich dann. "Wenn wir auch ein paar Kräuter kennen müssen, müssen die Heiler dann auch ein paar Kampftechniken lernen? Hat wirklich noch niemand die Kriegerprüfung nicht bestanden?"

"Wegen den Prüfungen der Heiler bin ich mir gar nicht sicher. Vielleicht fragst du dort mal Nachttraum(Mein zweit Charakter), was ich aber weiss das Heilerkatzen lernen müssen ist das Verteidigen. Den wen jemand uns Angreift muss eine Heilerin die kranken so gut es geht beschützen können, wenn mal keine Krieger helfen können." sagte Glitter zuerst. "Wir müssen einfach die aller wichtigsten Kräuter kennen, das ist Ringelblume, Ampfer, Hufflatisch, Katzenminze und Schafgarbe, aber das Lernst du früh genug." Als Sie vorher von der Mondgrotte erzählt hatte sah sie das funkeln in Schlamm's Augen "Wollen wir die Grotte zusammen anschauen gehen? Jetzt oder willst du lieber nicht?

Die Kätzin erklärte, dass Heiler das verteidigen lernen müssen. Ich nickte leicht. Das klang logisch. Sie meinte außerdem, dass ich vielleicht mal Nachttraum fragen sollte. Nachttraum, Nachttraum... wer ist das noch mal? Dann kam die Erinnerung wie ein Blitz. Das war doch die Schwester von Sternenpelz. Ich war der Heilerin eigentlich noch nie begegnet. Höchstensmal gesehen, aber ich hatte noch nie ein Gespräch oder so geführt. Sobald Glitterherz anfing ein paar Kräuter zu nennen, schaltete sich mein Gehirn ab. Ich interessierte mich wirklich überhaupt nicht für Kräuter oder Heilen. Obwohl dass doch eigentlich voll nützlich war. Ich musste das wirklich üben, damit ich nicht immer sofort abschaltete, wenn die Erwähnung von Heilersachen war. Was hatte die Kätzin also gesagt? Scharfgarbe, Ampfer... Ich konnte mich nicht erinnern. Tja, das hatte man davon, wenn man viel zu viel in Gedanken hing.

Dann fiel die Erwähnung auf die Mondgrotte. Sofort war ich hellwach. Als sie meinte, dass wir vielleicht dort hin gehen könnten, strahlten meine Augen. "Ja, natürlich will ich sie mal anschauen! Jetzt sofort!" Ich sprang schnell auf und stand bereit da. Es juckte mir in den Pfoten los zu stürmen.

"Okay dann gehen wir doch, aber du darfst das Wasser drin nicht berühren, denn es soll was besonderes sein wenn du das erste mal machst wen du den Ausflug mit deinem Mentor machst und es muss unser kleines aber tolles Geheimnis sein, sonst wollen alle hinein. Bevor sie eigentlich alt genug wären." stellte Glitterherz zur Bedingung. 

Sie lief Richtung dem Heilerbau und hoffte das Schlamm Ihre Bedingung einhält, denn eigentlich wäre es erst wirklich geplant wen man fest fertig ist mit der Schülerzeit

Als die Wächterin zustimmte, machte ich einen kleinen Sprung vor Aufregung. Das war ja so cool! Als sie erköärte, dass ich das Wasser nicht berühren durfte, nickte ich gewissenhaft. Ich wollte es ja mit den anderen Schülern erleben. Und wenn ich ehrlich war, hatte ich auch ein bisschen Angst was passieren würde. Deshalb hatte ich kein Problem damit ihren Anweisungen Folge zu leisten. Ich hatte auch nicht vor jemanden von unserem Besuch zu erzählen. Es war manchmal schon schön, ein kleines Geheimnis zu haben. "Ich werde niemanden etwas erzählen", versprach ich. Als die Kätzin los lief, folgte ich ihr freudig. Obwohl ich schon ein paar mal den Heilerbau ausspioniert hatte, war mir noch nie der Durchgang zur Mondgrotte aufgefallen. Als wir im Heilerbau angekommen waren, atmete ich erleichtert auf. Es war keiner anwesend.

"Was passiert denn, wenn ich das Wasser berühren würde?", fragte ich neugierig und auch ein bisschen ängstlich. Das Gerücht sagte, dass man dann den Sternenclan sehen konnte. Ich war mir unsicher, wie ich das finden sollte. Zum einen war es mega cool und abgefahren! Aber zum anderen fande ich das auch unheimlich und ich fürchtete mich etwas. Ich war einfach nicht der Fan von übernatürlichen Sachen und so. Klar, manchmal glaubte ich auch daran, wie zum Beispiel an den Sternenclan. Doch ich hielt mich liber an wahre Tatsachen, die man auch beweisen konnte.

"Also bei mir war es so das ich meinte zu schweben, bevor ich in das dunkle gefallen bin und als ich wieder aufwachte war ich vor einer Sternen-Clan Katze die mit mir sprach. Mehr darf ich auch nicht erzählen, weil es Geheim bleiben muss" erklärte die Wächterin wärend Ihr Blick zu leuchten begann. Sie ging nach hinten in den Heilerbau und quetschte Sich durch eine eher kleinere Ritze die verborgen im Schatten lag. "Ich denke die Höhle wird dir gefallen. Es ist eine Wundervolle und friedliche Atmosphäre in der Mondgrotte. Sie Funkelt wie Tausende von Diamanten" erklärte Sie noch dazu das Schlamm auf die Pracht und das Leuchten vorbereitet war. 

Während die Kätzin von ihren Erfahrungen berichtete, machte ich mich schon mal breit, bald die Mondgrotte zu sehen. Sie hatte das Gefühl zu schweben. Okay, das war mega cool, ich wollte schon immer mal wissen, wie es war zu fliegen. Dann war sie ins Dunkle gefallen. Das klang wiederum nicht so prickelnd. Vorallem weil ich Angst vor dem Fallen hatte. Eigentlich hatte ich insgesamt Angst vor Höhe. Das passt dann ja super mit dem Traum vom Fliegen zusammen!, dachte ich ironisch. Und danach war Glitterherz einer Sternenclan Katze begegnet. Diese Sache fand ich auch unglaublich cool. Nur stellte sich dann die Frage: wen würde ich sehen, falls alles genauso laufen würde wie bei Glitterherz. Ich kannte doch eigentlich Niemanden der gestorben war. Und ich wollte auch niemanden kennen, der tot war. Denn dann müsste ja jemand sterben den ich kannte. Und da wollte ich nicht! Ich schüttelte mich einmal kurz, um die düsteren Gedanken zu vertreiben.

Ich richtete meinen Blick auf die schwarz-weiße Kätzin und staunte. Dort war ja ein kleiner Riss in der Wand. Und genau durch dieses Riss quetschte sich die Wächterin. Komisch, dass mir diese Ritze nie aufgefallen war. Ich hatte nie darauf geachtet. Ich atmete einmal kurz durch und folgte dann Glitter. Augenblicklich wurde ich von der Dunkelheit verschluckt. Aber verständlich, hier kam so gut wie kein Licht herein. Die Katze fing an die Mondgrotte zu beschreiben. Wundervolle und friedliche Atmosphäre. Funkeln wie tausende Diamanten. Das klingt sehr schön.

Ich konnte mir die Höhle schon richtig vorstellen. Komischerweise stellte ich mir nichts lustiges oder verrücktes vor, sondern was sehr schönes. Ich war mir aber sicher, dass die Mondgrotte meine Vorstellung übertreffen würde. "Wie oft warst du schon in der Mondgrotte?", fiel mir dann auf einmal ein. Wie oft ging man eigentlich dort hinein. Einmal in der Schülerzeit. Und wann noch?  Vielleicht besuchte man diesen ort ja nur einmal im Leben,

"Ich war insgesamt drei mal drin. Einmal vor der Schülerzeremonie, einmal für eine Wichtige Entscheidung und ein mal vor der Zeremonie zur Wächterin. " Der Durchgang endete und vor Ihnen lag die Grotte. Glitter war immer wider erstaunt über die Schönheit der Höhle. ' Ihre Familie von hier aus auf Sie sehen? Wird Sie stolz sein, oder eher enttäuscht?.'"Hier sind wir nun, in der Mondgrotte, du kannst dich gerne umschauen, aber berühre das Wasser nicht."

 

(Sorry, das ich so lange nicht konnte. Hatte viel zu tuen und das WLAN hat ein Lek. Ich schreibe den Text schon das 3te mal. (Es heisst plötzlich "Diese Seite kann nicht geladen werden))

(Kein Problem)

Während ich durch den düsteren Tunner tappte, antwortete Glitter auf meine Frage. Drei mal war sie also schon hier drin gewesen. War das viel? Oder wenig? Das würde ich wohl erst erfahren, wenn ich noch andere befragte, um das zu vergleichen. Da mein Orientierungssinn noch nicht allzu ausgeprägt war, folgte ich vorallem der Stimme von Glitter. Jetzt war ich sehr froh, dass sie etwas erzählte. Der Tunner wurde heller und heller. Und dann war ich da. In der Mondgrotte. Ich riss staunend meine Augen auf. Mein Blick fiel zuerst auf den wunderschönen See unter uns. Er hatte die Farbe eines kräftigen Türkis und war unheimlich klar. Ich konnte bis auf den Grund sehen. Der See schimmerte geheimnisvoll und ich wollte plötzlich unheimlich gerne meine Nase hinein tauchen. Da ich aber wusste, dass es verboten war und ich keinen Ärger mit dem Sternenclan kriegen wollte, nach Sterns Geschichte, verwarf ich den Gedanken sofort wieder.

Mein Blick glitt jetzt vom See über zu den Höhlenwänden. Sie glitzerten leicht und sahen wunderschn aus. Obwohl der Mond nicht schien, sahen sie schon unglaublich schön aus. Ich wollte mir gar nicht vorstellen, wie sie dann funkeln würden, wenn es Vollmond wäre. Meine Aufmerksamkeit wanderte die Wand hoch, bis ich den Kopf in den Nacken legte. Hoch über uns war ein großes Loch. Jetzt konnte ich den blauen Himmel sehen, doch in der Nacht würden die Sterne und der Mond hier erscheinen. Ich nickte bei Glitters Worten und fing langsam an um den kleinen See herum zu gehen. "Es ist echt schön hier", raunte ich bewundernd, während ich mich zu allen Seiten umschaute. "Ist schon mal jemand hier nach oben geklettert?", fragte ich dann plötzlich. Schattenpfote würde die Herausforderung zum klettern bestimmt gefallen. Dann kam mir noch ein anderer Gedanke. "Oder rein geklettert?  Wo endet die Mondgrotte eigentlich, also ist im Wald dann plötzlich ein Loch?"

 

(Ich habe gerade nachgelesen, der Weg zur Mondgrotte, dauert normalerweise einen halben Tag xD)