Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumLager: HaupthöhleBrombeere und Schlamm
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Brombeere und Schlamm

Ich schauderte kurz bei dem dunklen Gang und nickte. Leise miaute ich:" Echoooooooo" Ein kleines Echo kam zurück.

Ich musste lachen, als Brombeere das Echo testete. Dann passierte etwas, was ich nicht erwartete hatte. Mein Lachen kam als Echo zurück! Erschrocken wich ich einen Schritt zurück. Okay, das war leicht gruselig. Ich schüttelte mich einmal kurz und ging den ersten Schritt hinein. "Halloooo!", rief ich in die Dunkelheit. "Alloooo", kam es sofort zurück. Doch da ich es diesesmal erwartet hatte, war es viel lustiger. "Huuhu!" Ich testete das Echo nochmal. "Uuuhu", schallte es auch schon zurük. Belustigt drehte ich mich zu Brombeere um. Ich konnte nur ihre Augen sehen, den Rest verschluckte die Dunkelheit.

Ich kicherte und das kichern kam ebenfals zurück. Langsam ging ich tiefer durch den Tunnel

(Tut mir wirklich, wirklich leid dass ich so lange weg war 🙁 *legt traurige Musik auf und schämt sich*)

Auf leisen Pfoten tapsten wir durch den dunklen Tunnel. Ich war froh, dass es keine allzu großen Verzweigungen gab, sonst hätte ich mich mit sicherheit verlaufen. "Die Mondgrotte ist wirklich schön", meinte ich und versuchte mich zu Brombeere umzudrehen. Doch sobald meine Schnurrhaare die Wand berührten ließ ich es lieber sein. Es wäre nicht so praktisch in diesem Tunnel stecken zu bleiben. Ich musste wieder lachen, da es sehr komisch ausgesehen hätte, wenn wir im Hellen gewesen wären.

( * Kriecht aus einem Motivationsloch* Bin jetzt auch wieder aktiver 😁 )

 

Ich fragte mich warum Schlamm lachte und miaute: " Ja, ich will sie unbedingt sehen. "

(*schafft es gerade noch so den Kopf aus der tiefen Motivationsgrube zu ziehen, die sich gerade aufgetan hat*)

 

Nach kurzer Zeit bemerkte ich, wie ich die Umrisse an der Wand langsam viel besser erkennen konnte. Es wurde heller. Und wir mussten nicht mehr lange gehen, da stießen wir auch schon ins Helle. Vor uns tat sich eine nicht sehr breite, aber dafür sehr hohe Höhle auf. Die Wände glitzerten und funkelten nur so. Wenn es Vollmond gewesen wäre, wäre die Höhle noch viel eindrucksvoller. "Und da sind wir!", miaute ich stolz und trat beiseite, damit sich Brombeere die Grotte anschauen konnte.